Willkommen auf

MOI TOI
Studio für Sichtbarkeit 

Hier entstehen wahrhaftige Portraits, durch und über Menschen, die mit Ihrer Vision andere bewegen & unterstützen.
Als fotografischer Portraitist stehe ich im Tageslicht Atelier, Studio in Köln & deutschlandweit mobil dafür zur Verfügung.

Lebe deinen Traum

Lebe deinen Traum

Peter Schreck bringt deinen Traum zum Fliegen.

 

Wer bist Du und was ist deine Arbeit?

Ich bin ein professioneller Fragen und in-Frage-Steller, Perspektivenwechsler und Impulsgeber. Meine Arbeit ist es Menschen und Organisationen, mit Hilfe der Selbstreflektion, zu ihren nächsten sinn-vollen Schritten zu führen.

 

Wie machst Du das?

Indem ich mich mit meinem ganzen Wesen vollständig auf das fokussiere, was für mein Gegenüber zum gegebenen Zeitpunkt wesentlich ist, dies so klar und deutlich wie möglich zurückspiegle und bei Bedarf Handlungsimpulse gebe.

 

Was zeichnet Dich aus? Was macht Dich einzigartig?

Meine mit Neugier gepaarte Offenheit und die so in mir über 42 Jahre kultivierte Verbindung aus mentaler, emotionaler und spiritueller Intelligenz.

 

Wovon träumst Du?

Ich träume davon, dazu beitragen zu können, dass immer mehr Menschen die Chance bekommen, ihre ureigene, einzigartige Essenz zu entdecken und zum Ausdruck zu bringen.

 

Was tust Du, um deinen eigenen Traum zum Fliegen zu bringen?

Ich mache mich mit meiner Sehnsucht sichtbar und akzeptiere, dass die Verwirklichung meines Traums, so wie viele große Träume, Geduld, Entschiedenheit, ein in sich stimmiges Team und Momentum benötigt.

 

Was für Menschen wenden sich an Dich?

Aktuell sind es vor allem Privatpersonen, die mit ihrer beruflichen Situation sehr unzufrieden sind und die Sehnsucht nach einer beruflichen Veränderung schon länger in sich spüren. Alleine aber einfach nicht ins Handeln kommen. Ich begleite Sie in ihrem Transformationsprozess. Gemeinsam schauen wir auf die intrinsischen Motive, Werte, Talente und Stärken und entwickeln eine Vision wo es nun von hier aus hingehen soll. Die Vorbereitung von konkreten Handlungsschritten hin zur Traumerfüllung und eine kontinuierliche Reflektion der erzielten Ergebnisse runden den Coaching-Prozeß ab.

 

Was hat Dich in deinem eigenen Transformationsprozess am nachhaltigsten unterstützt?

Mein Einstieg vor 5 Jahren, damals war ich 37 Jahre alt, war die Meditation. Mir wurde von einem Arzt nahegelegt es doch mal mit einem 8-wöchigen MBSR-Meditationskurs zu probieren, um als neugieriger Mensch besser mit der auf mich einströmenden Informationsflut klarzukommen. Bereits nach 6 Wochen hatte sich meine Perspektive auf mich selbst und die Welt um mich herum fundamental verändert. In den vergangenen 5 Jahren habe ich diese für mich zunächst sehr überraschenden und überwältigenden Ersterfahrungen mit Hilfe von zahlreichen Büchern und einigen sehr erfahrenen spirituellen Lehrern integrieren können und habe so mit der Zeit zu meiner eigenen alltäglichen Meditations- und Achtsamkeitspraxis gefunden. Diese hilft mir immer wieder aufs Neue mich zu zentrieren und bereitet mich so optimal darauf vor jederzeit auf mein ganz eigenes Wissen - meine Intuition - zugreifen zu können.

 

Und was begeistert Dich aktuell am meisten?

Slow Acting - ritualisiertes Schauspiel. Ich habe vor 1 Jahr damit begonnen am Schauspielunterricht des Theaterlabor Traumgesicht e.V. in Düsseldorf teilzunehmen und komme nun immer mehr in den Genuss die Früchte dieser Arbeit zu ernten. Mir gelingt es immer besser mich mir und anderen gegenüber genau so zu zeigen, wie ich mich im Moment fühle. Ganz ohne Maske. Ich erlebe das als sehr befreiend und erfrischend. Dafür bin ich diesem Schulungsweg und meinem Schauspiellehrer sehr dankbar.

 

Warum nennst Du dein Angebot „Werde was Du bist - Identity-Coaching“? Was ist deine Coaching-Philosophie, die sich dahinter verbirgt?

Ich glaube daran, dass es zum Gelingen des eigenen Lebens generell und insbesondere in der zweiten Lebenshälfte ab ca. 35. Jahren verstärkt darum geht die Masken und Muster zu erkennen, die man sich im Laufe seiner Kindheit und Jugend angeeignet hat, um anderen Menschen zu gefallen, um sich sicher und geliebt zu fühlen. Die eigenen Identitätskonstruktionen zu hinterfragen und die Masken und Muster zu identifizieren und abzulegen, die zum heutigen Zeitpunkt als hinderlich, also nicht mehr sinnvoll erlebt werden, dass ist der essentielle Kern meiner Arbeit. Deswegen nenne ich mein Angebot Identity-Coaching.

liebedeinentraum.de

 

Essay über das Portrait ?

Essay über das Portrait ?

Medienperspektiven als Perspektive

Medienperspektiven als Perspektive