Willkommen auf MOI TOI 

Portraits von und über Menschen, die mit Ihrer Vision andere bewegen & unterstützen. Die einen Beitrag leisten, der unsere Welt nachhaltig in eine bewusste, lebendige, kreative, offene, liebende & respektvolle verändert.

Essay über das Portrait

Essay über das Portrait

 
 

"Wer sich sieht, kommt sich selbst näher."  

Dieser Wahrheit ist sich wohl jeder bewusst oder unbewusst. Die Art und Weise auf eine Situation zu reagieren, in der man unumgänglich gesehen wird und sich selbst sieht, ist aus meiner Beobachtung als Portraitist verschiedenster Natur. Die meisten Menschen die zu mir kommen, haben einen sich angeeigneten Selbstschutz mitgebracht, eine Art aufgesetzte, konditionierte Maske. Sie wird im Laufe der Sitzung wahrnehmbar, über den Körper und das Gesicht sichtbarer. Einer meiner Aufgaben sehe ich darin, ihre Bedürfnisse zu lesen, seien sie ausgesprochen oder unausgesprochen. Nur in Resonanz mit dem, was sich gerade zeigt, kann dass dazu gegeben werden, was es bedarf um in Vertrauen und Verbindung im Licht zu stehen. 

 
 

“Wer bin ich jetzt gerade in diesem Moment? Wer war ich zunächst?” 

Über ein Portrait hat die Fotografie die Fähigkeit Antworten fühlbarer werden zu lassen. Wer sich darauf einlässt, dem eröffnet sich die Einmaligkeit der sichtbaren und unsichtbaren Landschaften. Betrachter solch eines Portraits stehen vor ihrer eigenen Quelle an Gefühlen die sie dabei empfinden.

 
cyri-m.jpg
 
 

Ein Portrait ist meines Erachtens ein Sichtbar Machen. Ein, in Würde und respektvoll, Spiegel sein. Dem Menschen, dem Lebewesen, der Sache, unterstützend zur Seiten stehen, um seine ganze Kraft, einmalige Schönheit & vollkommene Wirkung in die Welt zu bringen.

 
 

Jedes Mal, wenn ich die Leica M in die Hand nehme, erinnere ich mich daran, den einmaligen Moment der mir gerade geschenkt wird, mit voller Wertschätzung und Hingabe in meiner Berufung zu erfahren. Zu fühlen, der Intuition zu folgen, zu sehen, zu hören, mit aller Aufmerksamkeit & Achtsamkeit die mir gegeben ist.

“Es bedingt nur einen Moment der Entfaltung, um ein Portrait entstehen zu lassen, um ewig zu werden.”

 
 
Die Perspektive entscheidet

Die Perspektive entscheidet